Womit fülle ich das Körnerkissen? Das Innenleben Teil 2

Mon Cherie

Woran denken wir dabei?

 

Natürlich, an eine dunkelrote, glänzende wohlschmeckende Kirsche,

einfach herrlich.

 

Aber die Kirsch verzaubert uns nicht nur mit ihrer sinnlichen roten Farbe und dem wunderbaren Geschmack.

Nein, auch ihre dicken Kerne geben uns viel Wohlbefinden und Entspannug, denn das wohl traditionellste Wärmekissen ist mit Kirschkernen gefüllt.

Kirschkerne:

Sie speichern Wärme und Kälte gleichermaßen gut.

Sie geben Wärme sowie Kälte langsam und gleichmäßig an ihre Umgebung ab. Im Gegensatz  zur konventionellen Wärmflasche die mit Wasser oder „Chemieflüssigkeit“ gefüllt ist, bezeichnet man das Kirschkernsäckchen wie es oft liebebvoll genannt als “natürliche Wärmflasche”.

Durch ihre großen Körner sind unsere Kirschkernkissen auch bei Kindern beliebt. Sie spielen mit den Körnern und vergessen dabei ihre Weh-Wehchen uns es hilft den Kindern beim Einschlafen.

 

Traubenkernfüllungen:

Sind kleiner als Kirschkerne und schmiegen sich an den Körper an.

Ideal also auch für den Einsatz bei Kindern geeignet, da sie gleichmäßig ihre Wärme abgeben und die Temperatur nicht unter die Körpertemperatur fällt. Das unangenehme kalte Gefühl einer herkömmlichen mit Wasser gefüllten Wärmflasche wird man nicht haben.

Sowohl Kirschkernkissen wie auch Traubenkernkissen eignen sich für Kältetherapien. Sie speichern hervorragend Kälte und sind eine Hilfe bei zum Beispiel  bei Verstauchungen etc.

 

Fazit:

Zusammenfassend kann man sagen, dass alle Körner oder Kerne gute Wärmespeicher und Spender sind und dass das persönliche Empfinden die Entscheidung bei der Wahle des Körnerkissen treffen wird.

Nun wünsche ich euch viele wohltuende und entspannende Stunden mit euren Körnerkissen und solltet ihr Fragen haben so schreibt mir eine Mail. Die Antwort kommt bestimmt.

 

Bis bald…

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>