Kreative Stunden – Wie finde ich die richtige Form?

Wie soll das Körnerkissen aussehen?

Nachdem wir nun einen Stoff gewählt haben, ist die zweite Überlegung, falls nicht schon in euren Köpfen geschehen, welche Form das Kissen bekommen soll.

Hier ist der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Du musst überlegen, für welchen Zweck benötige ich mein Wärmekissen:

  • Quälen mich oft Bauchschmerzen oder sogar Krämpfe und es soll  Linderung  bringen oder einfach meine Bauch wärmen.
  • Leide ich oft unter Nackenverspannungen, die leider heutzutage fast jeder vom  vielen Sitzen vor dem Computer erleiden muss. Unerträgliche Rückenschmerzen die uns ein Stück Lebensqualität rauben. Oft sind es auch  einfach die kalten Füße die gewärmt werden möchten.

Ich denke jeder von uns findet sich hier irgendwo wieder.

Diese Überlegungen sind wichtig um die richtige Form zu wählen um so auch die optimale Wirkung zu erzielen.

Ich habe mich auf drei Formen festgelegt:

Die Körnersäckchen

   Die rechteckige Form

  Der Körnerschal         

Die Körnersäckchen  wie es sie auch schon zu Uromas Zeiten gab, ja so alt sind die natürlichen Wärmflaschen.  Es kann sowohl quadratisch in jeglicher Größe sein, je nach eigenem Empfinden.


Omas Körnersäckchen

Die Größe der Säckchen richtet sich nach der Verwendung.  Für ein Kissen zum Wärmen der Füße oder des Bauches ist eine Größe von 40x20cm oder auch 30x20cm schon ausreichend. Ist das Körnerkissen für ein Kleinkind gedacht würde ich eine kleinere Größe bevorzugen, das Kissen ist auch leichter, das Bäuchlein eines Kindes wird nicht erdrückt.

Wird es aber größer müsst ihr eventuell Kammern absteppen um ein Verrutschen der Körner in eine Ecke zu Vermeiden. Die Körner sind dann immer dort wo sie nicht sein sollen, der Ärger ist groß und das Körnerkissen verschwindet wahrscheinlich in einer Schublade.

Für den Nacken- und Schulterbereich empfehle  ich zwei Varianten. Die rechteckige Form mit Größen von 60x15cm oder 60x20cm. Hier wird das Kissen in sechs gleich große Kammern abgesteppt, wodurch die Füllung einen optimalen Halt bekommt. Es gibt kein Rutschen, das Kissen bleibt an schön in Form.

Die noch komfortablere Variante ist der Körnerschal. Er  passt sich der natürlichen Form des Nackenbereiches an. Die Variante ist sehr aufwendig, aber die Mühe lohnt sich wirklich.

Auch bei kleinen Kinder die unter Kolliken leiden, wirkt ein Körnersäckchen entspannend.

Für Kinder sollte es auch interessant gestaltet sein. Warum nicht einen kleinen Hund oder einen Teddy zum Knuddeln. Auch Sonne, Mond uns Sterne sind sehr beliebte Motive. Für die Füllung wird dann meist in ein separates Kissen angefertigt, damit die Möglichkeit besteht das Kissen zu waschen, was mit Füllung ja nicht möglich ist.

Das Internet bietet auch hier viele Möglichkeiten sich Anregungen und Ideen zu holen.

Der nächste Schritt ist nun das Fertigen und damit werden wir uns das nächste Mal befassen.

Bis bald…